Die Naturton Lehmfarben wurden speziell für das Streichen von Lehmputzoberflächen entwickelt. Sie sind eine fertige Mischung aus Ton, Lehm, Sand und Stärke. Alle Inhaltsstoffe sind natürlicher Herkunft und enthalten keinerlei Lösungsmittel. Als Farbpigment wirkt die Färbung der verwendeten Ton- und Lehmsorten. Weitere Abtönungen sind durch Verwendung von Erdpigmenten möglich. Die Naturton Lehmfarben können mehrfach überstrichen werden.

Geeignete Untergründe: 
Die Naturton Lehmfarben sind für den Innenraumbereich vorgesehen.    Geeignete Untergründe sind Lehmputze, mineralische Putze, gespachtelte Gipskarton- und   Gipsfaserplatten und feste, gut haftende Anstriche. Auf alten mineralischen oder Dispersions-anstrichen sind sie nur nach Anlegen von Probeflächen mit positivem Ergebnis geeignet.

Die Naturton Lehmfarben  härten durch Trocknung aus. Daher muss eine ausreichende Belüftung während der Trockenzeit gewährleistet sein. Bei guter Wasseraufnahme des Untergrundes sind Naturton Lehmfarben besonders gut zu verarbeiten.

 

Für feuchte Oberflächen sind Naturton Lehmfarben nicht geeignet!

 

Zusammensetzung:  
Ton, Lehm, Feinsande, Stärke

Farbtöne:
marmorweiß, w
eiß, creme, ocker, rot, braun, lehmbraun, cappuccino, camel
Farbkarte Naturton Lehmfarben

Eigenschaften:
Pulver zum Anrühren mit Wasser, gut zu verarbeiten, hohe Diffusionsoffenheit, gute Deckkraft

Lagerung und Entsorgung: 
Kühl und trocken gelagert ist das Farbpulver mindestens 3 Jahre haltbar. Farbreste können problemlos kompostiert oder trocken zum Biomüll gegeben werden.


Vorbereitung:
Der Untergrund muss staubfrei, sauber, trocken, fest, fettfrei und frei von durchschlagenden und  färbenden Bestandteilen sein. Trockene, feste Lehmputzoberflächen mit weichem Besen vor demStreichen abkehren. Bei Beton Schalölreste entfernen. Alte Leimfarbenanstriche und andere kreidende oder nicht tragfähige Altanstriche muss man auf konventionellen Putzen abwaschen. Lose Altanstriche bitte entfernen. Leimreste von Tapeten abwaschen.

 
Verarbeitung:
1. Anstrich:          
Das trockene Pulver in die doppelte Menge Wasser einrühren (Mischung ca. 1:2 bis 1:2,2 Gewichts-anteile Farbpulver zu Wasser). Abtönung mit Erdpigmentpulver (bis zu 10 % - siehe Tabelle) ist möglich, dazu das Erdpigmentpulver zur trockenen Naturton Lehmfarbe  zugeben. Die Lehmfarbe eine halbe Stunde ansumpfen lassen und anschließend vor dem Malen wieder gut aufrühren. Mit der Malerbürste wie üblich auftragen! Trocknen lassen!

2. Anstrich:           
Den 2. Anstrich mit der Malerbürste oder Lammfellwalze ausführen. Das Aufbringen im Spritzverfahren ist auch möglich.

ggf. 3 Anstrich:
Mit Malerbürste oder Lammfellwalze ausführen.

 

Verbrauch:
Ca. 350 bis 450 g/m² für 2-3 Anstriche z.B.: 25 kg Lehmfarbe auf Lehmputz reichen für ca. 55-60 m²
Die angerührte Farbe kann kühl gelagert innerhalb von 48 Stunden problemlos verarbeitet werden.

 

Mischverhältnis: Naturton Lehmfarbe - Erdpigmente

Tönung A

Tönung B

Tönung C

5 kg Pulver weiß

500 g Pigment

5 kg Pulver weiß

175 g Pigment

5 kg Pulver weiß

50 g Pigment

12,5 kg Pulver weiß

1,25 kg Pigment

12,5 kg Pulver weiß

435 g Pigment

12,5 kg Pulver weiß

125 g Pigment

25 kg Pulver weiß

2,5 kg Pigment

25 kg Pulver weiß

870 g Pigment

25 kg Pulver weiß

250 g Pigment

Farbkarte Pigmente von Sand&Lehm

Farbkarte Pigmente von Kreidezeit

 

 

 

Kontaktieren Sie uns

Telefon
+43 (0) 2786 - 2316
Mail
info@lehmputze.at
Adresse
Zur Sandgrube 12, 3123 Winzing