Die S&L Lehmcreme ist eine Naturfarbe auf Lehm- und Kalkbasis

Technische Eigenschaften:
•    leicht verarbeitbar, (Streichen, Rollen)
•    sehr ergiebig, sehr gut deckend
•    spritzt und tropft nicht
•    rasch trocknend
•    nach Aushärtung feucht wischbar
•    natürlich antibakteriell


Zusammensetzung:
Wasser, Lehm (Ton), Sumpfkalk, Talkum, Safloröl, Sojaöl, Leinöl, Methylzellulose

Farbton:
Naturweiß, Abtönung mit Erdpigmenten bis zu 10 % des Gewichts möglich

Farbkarte Pigmente Sand&Lehm

Farbkarte Pigmente Kreidezeit



Verwendungszweck:
Sehr universelle Naturfarbe - für Anstriche auf allen neutralen, mineralischen und organischen Untergründen wie Putz, Rauhfasertapeten, Gipsbau- u. Gipsfaserplatten und tragfähigen Altanstrichen (Probeanstrich anlegen).

Verbrauch:
180g/m² = ca. 0,13 l /m² bei wenig saugenden Untergründen (z.B. Gipsfaserplatte …)
220g/m² = ca. 0,16 l/m² bei stark saugenden Untergründen (z.B. Lehmputze …)
10 l-Gebinde reicht für ca. 70-80 m²/Anstrich,  2 Anstriche empfohlen, ggf. 3 Anstriche
Verdünnungsmittel: Wasser

Verarbeitung:
Kalk-Lehmcreme ausreichend verdünnen (Erstanstrich bis 50 %, Schlussanstrich bis 30 % Wasserzugabe).
Mit Malerbürste oder Rolle gleichmäßig auftragen. Bei starker Abtönung wird empfohlen mit der Malerbürste zu arbeiten. Trockenzeit zwischen den Anstrichen ca. 6-8 Stunden, durchgetrocknet nach 24 Stunden. Die Deckfähigkeit wird erst im Zuge der Trocknung erreicht.

Insbesondere bei Verarbeitung von abgetönter Lehmcreme sollen Putzuntergründe mit Struktur- und Saugfähigkeitsunterschieden, Ausbesserungen, sowie fugenverspachtelte Trockenbauplatten vollflächig mit Kreidezeit Wandspachtel oder Kalk-Haftputz verspachtelt werden.

Vor allem abgetönte Farben sollten stärker verdünnt und lasierend mit der Malerbürste gestrichen werden.

Gebinde:
Kübel mit 10 l und 20 l

 

Kontaktieren Sie uns

Telefon
+43 (0) 2786 - 2316
Mail
info@lehmputze.at
Adresse
Zur Sandgrube 12, 3123 Winzing